newsletter

Bezirksstelle

Osnabrück

Sie finden uns im Ärztehaus ...

Bezirksstelle

Bezirksstelle

Osnabrück

Lernen Sie uns kennen ...

Bezirksstelle

Bezirksstelle

Osnabrück

Wir sind für Sie da ...

Bezirksstelle

Bezirksstelle Osnabrück

Arbeiten in der Friedensstadt

Wenn die Mitarbeiter der Bezirksstelle Osnabrück von "die Hase“ sprechen, so ist das kein grammatischer Fehlgriff, sondern der Landschaft ihrer Stadt geschuldet – sie liegt an dem Fluss Hase. Die nach Hannover und Braunschweig drittgrößte Stadt Niedersachsens heißt auch Friedensstadt, weil dort anno 1648 der Westfälische Friede nach dem 30-jährigen Krieg geschlossen worden ist.

Die Bezirksstelle betreut mehr als 3.700 Mitglieder. Erstklassig ist das medizinische Versorgungsangebot: Fünf Krankenhäuser - das Klinikum Osnabrück, die Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital, die Paracelsus-Klinik, das Christliche Kinderhospital und das Ameos Klinikum - verfügen insgesamt über 1.950 Betten.

In allen Himmelsrichtungen umgeben noch viele kleine Städte die Geschäftsstelle in Osnabrück - so im Westen das mittelständisch geprägte Emsland mit den Städten Lingen und Meppen mit jeweils mehr als 30.000 Einwohnern. Ebenfalls im Westen befindet sich die Grafschaft Bentheim mit der gleichnamigen, gut erhaltenen Burg.

AKTUELL

AKTUELL
  • Reisemedizin mit neuen Herausforderungen - Langeoog-Kurs 2018 jetzt buchen

    Hannover, 8. Januar 2018 (äkn) - Das Fach der Reisemedizin erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Um jedoch auf dem aktuellen fachlichen Stand zu bleiben, ist eine kontinuierliche Fortbildung nicht nur sinnvoll, sondern geradezu zwingend von Nöten. Der Fortbildungskurs Reisemedizin der Langeooger Fortbildungswochen 2018 liefert das nötige Update.

    Weiterlesen ...
  • Hospital Health Needs Assessment in Simbabwe - Versuch einer wissenschaftlichen Bedarfsanalyse in einem "gescheiterten Staat"

    Hannover, 21. Dezember 2017 (Forkel) - Besonders in Krisensituationen werden medizinische Helfer von vielen nicht gedeckten Anforderungen und Notwendigkeiten in Bereichen der medizinischen Versorgung überfordert. In solchen Situationen kommt es darauf an, effizient zu helfen. Hierzu ist eine Bedarfsanalyse erforderlich. In dem nachfolgenden Beitrag wird eine solche Analyse für das St. Anne’s Hospital in Brunapeg/Simbabwe vorgestellt.

    Weiterlesen ...
  • Rehabilitation in der Rentenversicherung - Internetangebot der Deutschen Rentenversicherung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

    Hannover, 18. Dezember 2017 (äkn) - Niedergelassene Ärzte nehmen für die Rehabilitation in der Rentenversicherung eine zentrale Rolle als Lotsen im System ein. Sie sollen Rehabilitationsbedarf erkennen, Patienten fundiert über Inhalte, Ziele und Nutzen von Rehabilitation und Reha-Nachsorge informieren sowie die Betroffenen kompetent bei der Antragstellung unterstützen. Aus diesem Grund hat die Deutsche Rentenversicherung einen speziellen Internetauftritt für diese wichtige Zielgruppe entwickelt.

    Weiterlesen ...
  • Schwimmen für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover: Vierte Kurseinheit startet am 16. Januar 2018

    Hannover, 5. Dezember 2017 (bz han) - Die dritte Kurseinheit des Projekts "Schwimmen für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover" endet am 19. Dezember, die vierte, bei der noch Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen, startet am 16. Januar 2018.

    Weiterlesen ...
  • Klinisches Krebsregister Niedersachsen geht an den Start

    Hannover, 1. Dezember 2017 (ms) - Das Land Niedersachsen hebt mit dem heutigen Tag eine neue Institution unter dem Namen "KKN-Klinisches Krebsregister Niedersachsen" aus der Taufe und realisiert damit die Umsetzung des Krebsfrüherkennungs- und Registergesetzes (KFRG) auf Landesebene.

    Weiterlesen ...
  • Richtlinie der Bundesärztekammer zur Durchführung der substitutionsgestützten Behandlung Opioidabhängiger neu gefasst

    Hannover, 14. November 2017 (äkn) - Die vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigte Richtlinie der Bundesärztekammer (BÄK) zur Durchführung der substitutionsgestützten Behandlung Opioidabhängiger wurde am 2. Oktober 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Mit der Bekanntgabe dieser Richtlinie kommt auch die Dritte Verordnung zur Änderung der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV) zur Anwendung, die wesentliche Erleichterungen für substituierende Ärzte beinhaltet.

    Weiterlesen ...

PRESSEINFORMATIONEN

PRESSEINFORMATIONEN
  • Podcast der Ärztekammer Niedersachsen: Grippe-Schutzimpfung jetzt!

    Hannover, 17. Januar 2018 (äkn) - "Jetzt ist noch der optimale Zeitpunkt, um sich impfen zu lassen." Dafür plädiert die Vizepräsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Marion Charlotte Renneberg. In einem Podcast der Ärztekammer macht die niedergelassene Allgemeinärztin deutlich, dass die Grippe-Impfung ein wirksamer Schutz vor einer Influenza-Infektion ist.

    Weiterlesen ...
  • ÄKN-Podcast: Schwimmen für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover

    Hannover, 15. Januar 2018 (äkn) - In Deutschland sind 2016 weit mehr als 400 Menschen ertrunken, über 50 davon waren Flüchtlinge und Asylsuchende, davon die meisten Kinder und Jugendliche. Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) bietet spezielle Schwimmkurse für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover an.

    Weiterlesen ...
  • Bundesdeutsches Staatsexamen für alle Ärzte!

    Hannover, 8. Januar 2018 (äkn) - Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, will mit deutschem Staatsexamen Patientensicherheit gewährleisten.

    Weiterlesen ...
  • Numerus Clausus in Teilen verfassungswidrig

    Hannover, 19. Dezember 2017 (äkn) - Dr. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Vergabeverfahren für Studienplätze der Humanmedizin

    Weiterlesen ...
  • Innovatives Format feiert Premiere

    Hannover, 18. Dezember 2017 (äkn) - 1. Niedersächsischer Digitalgipfel Gesundheit war ein voller Erfolg | Digitalminister Dr. Bernd Althusmann setzt sich ein für leistungsfähige, flächendeckende Dateninfrastruktur | Ärztekammerpräsidentin Dr. Martina Wenker fordert größtmögliche Transparenz und Datenhoheit für Patienten

    Weiterlesen ...