newsletter

Bezirksstelle

Osnabrück

Regionale Ansprechpartner, Beratung und Service für Ärztinnen und Ärzte sowie Patientinnen und Patienten. Die Ärztekammer Niedersachsen stellt ihre elf Bezirksstellen in elf Podcasts vor!

› Die Bezirksstelle Osnabrück im YouTube-Podcast

Bezirksstelle

Bezirksstelle

Osnabrück

Sie finden uns im Ärztehaus ...

Bezirksstelle

Bezirksstelle

Osnabrück

Lernen Sie uns kennen ...

Bezirksstelle

Bezirksstelle

Osnabrück

Wir sind für Sie da ...

Bezirksstelle

Osnabrück aktuell

BZgA und Deutscher Hausärzteverband informieren zur Organ- und Gewebespende

Hannover, 5. November 2018 (äkn) - Um Hausärzte bei der Information ihrer Patienten zur Organ- und Gewebespende noch intensiver zu unterstützen, sind die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutsche Hausärzteverband e.V. eine Kooperation eingegangen. Im November 2018 werden rund 30.000 niedergelassene Hausarztpraxen mit Informationsmaterialien zur Organ- und Gewebespende versorgt.

Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes e.V., sagt: "Das Thema Organspende ist ein sehr persönliches, welches für viele Patienten mit Fragen und Unsicherheiten verbunden ist. Die Hausärzte, die ihre Patienten in der Regel seit vielen Jahren kennen, können sie bei dieser wichtigen Entscheidung begleiten und über die Fakten aufklären. Ziel unserer gemeinsamen Kampagne ist es, die Kollegen in den Praxen dabei zu unterstützen und ihnen die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen." Beim Thema Organ- und Gewebespende spielt die Hausarztpraxis eine wichtige Rolle. So gibt etwa jeder vierte Befragte zwischen 14 und 75 Jahren in der Repräsentativbefragung der BZgA an, mit seinen Ärzten über das Thema sprechen zu wollen. 15 Prozent derjenigen, die einen Organspendeausweis besitzen, haben diesen in ihrer Arztpraxis erhalten.

Im November startet die über mehrere Jahre geplante Kooperation zwischen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Deutschen Hausärzteverband mit der bundesweiten Aussendung eines Infopaketes. Dieses umfasst neben einer Basisbroschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zur Organ- und Gewebespende auch Broschüren zum Thema Hirntod und zur korrekten Dokumentation der Entscheidung bezüglich einer Organ- und Gewebespende in der Patientenverfügung. Zusätzlich erhalten die Hausarztpraxen Bestellpostkarten für ihre Patienten, so dass diese eigenständig ein kostenloses Informationspaket bei der BZgA anfordern können.

Weitere Informationen: www.organspende-info.de

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 20. November 2018