newsletter

Ärztekammer

Niedersachsen

Neues Kurskonzept im ZQ:
Basis- und Refresherkurse zur Moderation von MMK

Für weitere Informationen hier klicken

Ärztekammer
Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Ihr heisser Draht zum Team Kommunikation
Weitere Informationen ...

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Für Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Service - vor Ort und bürgernah

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung

Ärztekammer

Der autonome Patient als Partner des Arztes - Recht auf Selbstbestimmung

In der aktuellen Diskussion über Therapien am Lebensende fördert die Ärztekammer Niedersachsen ausdrücklich die Palliativmedizin, also die Behandlung und Begleitung von Patienten mit inkurablen, weit fortgeschrittenen und fortschreitenden Erkrankungen mit dem Ziel, unter Einbeziehung des sozialen Umfelds die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen und sicherzustellen.

In unserem solidarischen Gesundheitssystem erlangt die Patientenautonomie zunehmend eine zentrale Bedeutung:

  • Kollektive Patientenautonomie soll den Patienten als einer Gruppe von Betroffenen Partizipationsrechte an öffentlichen Entscheidungen und Gestaltungen im Gesundheitswesen zusichern.
  • Individuelle Patientenautonomie beinhaltet das Recht jedes einzelnen Patienten auf Information über die eigene Krankheit sowie über Behandlungsmöglichkeiten und Chancen, das Recht auf Selbstbestimmung im Krankheitsfall sowie die Achtung der Vertraulichkeit und das Recht auf würdevolles Sterben.

Das Selbstbestimmungsrecht ist grundgesetzlich garantiert und gehört zum Kernbereich der Würde und Freiheit des Menschen. Instrumente der Selbstbestimmung und Willenserklärung für die Zukunft sind die Patientenverfügung, die Vorsorgevollmacht und die Betreuungsverfügung.

(Dr. med. Martina Wenker, Zusammenfassung eines Referats beim Jahresempfang der Gruppe Hannover des Deutschen Ärztinnenbundes am 18. Oktober 2006)

Vollständige Fassung des Referats (pdf-Datei, 896 KB)

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2018