newsletter

Arzt Spezial

Arzt Spezial

Arzt Spezial

Arzt Spezial

Arzt Spezial

Arzt Spezial

FAQs Meldewesen

Das Sachgebiet Meldewesen der Ärztekammer Niedersachsen verwaltet die Meldedaten der Kammermitglieder und hält sie auf dem aktuellen Stand - für statistische Zwecke und die Organisation der Wahlen zu den Selbstverwaltungsorganen, für die Bereitstellung in der Arztauskunft Niedersachsen oder die Ausstellung des Arztausweises, zur Sicherstellung des Katastrophenschutzes und zur reibungslosen Zustellung des "niedersächsischen ärzteblatts" und des "Deutschen Ärzteblatts". Die nachgewiesenen Fortbildungspunkte werden vom Sachgebiet erfasst und das Zertifikat ausgestellt.

Häufig gestellte Fragen


Wer ist Mitglied der Ärztekammer?

Wenn Sie als Ärztin/Arzt in Niedersachsen tätig sind (oder in Niedersachsen ihren Hauptwohnsitz haben, den Beruf aber nicht ausüben) sind Sie nach dem "Kammergesetz für die Heilberufe" (HKG) Pflichtmitglied der Ärztekammer.

[nach oben]


Wie werde ich Mitglied? Was muß ich dazu tun?

Wenn Sie Ärztin/Arzt sind, müssen Sie sich bei der Ärztekammer anmelden. Für die Anmeldung gibt es einen Meldebogen, der vollständig ausgefüllt und mit den nötigen Unterlagen versehen an die Hauptgeschäftsstelle der Kammer in Hannover zu senden ist.

[nach oben]


Welche Unterlagen muß ich bei der Anmeldung vorlegen?

Im Original oder in einer amtlich beglaubigten Fotokopie müssen vorliegen:

  • die Approbationsurkunde oder
  • eine gültige Berufserlaubnis (gemäß § 10 Bundesärzteordnung),
  • ggfs.ärztliche Anerkennungsurkunden gemäß der Weiterbildungsordnung sowie
  • Urkunden über erworbene akademische Grade.

[nach oben]


Welche Angaben sind meldepflichtig?

  1. Familiennamen, Vornamen, Geburtsnamen, Geschlecht
  2. Akademische Grade
  3. Geburtsdatum, Geburtsort
  4. Staatsangehörigkeit
  5. Approbation bzw. Erlaubnis nach § 10 der Bundesärzteordnung
  6. Gebiets-, Schwerpunkt- und Zusatzbezeichnungen, zusätzliche Weiterbildungen im Gebiet, Fachkunden in bestimmten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden
  7. Geführte Gebietsbezeichnungen
  8. Dienst- und Privatanschrift, dienstliche und private Telefon- und Telefaxnummer sowie E-Mail-Adresse, Anschriften sowie Telefon- und Telefaxnummern weiterer Orte, an denen regelmäßig ärztliche Tätigkeiten ausgeübt werden
  9. Art der ausgeübten Tätigkeiten, Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung, Mitgliedschaft in Berufsausübungs- oder Organisationsgemeinschaften, medizinischen Kooperationsgemeinschaften oder Praxisverbünden unter Angabe der Namen der Partner oder Mitgesellschafter
  10. Vornahme von Schwangerschaftsabbrüchen
  11. Ärztekammern, in denen zuletzt eine Mitgliedschaft bestand und in denen gleichzeitig eine Mitgliedschaft besteht

[nach oben]


Wie kann ich am schnellsten meine Anschriftenänderung mitteilen?

Sie sind Mitglied der Ärztekammer Niedersachsen und Ihre dienstliche oder private Adresse hat sich geändert? Dann nutzen Sie die komfortable Möglichkeit, der Ärztekammer Ihre Adressenänderung auf elektronischem Wege mitzuteilen.

[nach oben]


Wie kommen die Ärzteblätter an die richtige Adresse?

Die Ärztekammer Niedersachsen sorgt dafür, daß Mitglieder der Kammer das "Deutsche Ärzteblatt" und das "niedersächsische ärzteblatt" kostenlos an ihre gültige Adresse zugestellt bekommen. Für eine störungsfreie Zustellung ist es von Vorteil, wenn Kammermitglieder Anschriftenänderungen rechtzeitig der zuständigen Bezirksstelle bekannt geben.

[nach oben]


Wie bekomme ich einen Arztausweis?

Mitglieder der Ärztekammer Niedersachsen erhalten auf Antrag einen Arztausweis. Der Arztausweis im Format einer Scheckkarte ist ein Sichtausweis und nur in Verbindung mit einem Personalausweis oder Reisepass gültig. Er unterscheidet sich in seiner Verwendung nicht von dem bisherigen Papierausweis. Dieser Sichtausweis dient dem Kammermitglied, sich als Arzt auszuweisen.

Die Gültigkeitsdauer beträgt fünf Jahre, eine Verlängerungsmöglichkeit besteht nicht.

Der Austausch des Papierausweises gegen den neuen Ausweis erfolgt nach Ablauf der Gültigkeit des Papierausweises.

Für die Antragstellung sind erforderlich:

  • ein aktuelles Passbild, das den Vorgaben der Bundesdruckerei entspricht
  • der vollständig ausgefüllte Antrag auf Ausstellung des Arztausweises

Wichtig! Verlust melden!

Ein eventueller Verlust des Arztausweises ist der Ärztekammer umgehend zu melden (E-Mail: meldewesen@aekn.de).

Neuer Ausweis? Umtausch alt gegen neu!

Wird nach Ablauf der Gültigkeitsdauer die Ausstellung eines neuen Ausweises gewünscht, muss die Prozedur der Beantragung mit einem aktuellen Datum wiederholt werden.

[nach oben]


Welche Bezirksstelle ist für mich zuständig?

Zuständig ist die Bezirksstelle, in deren Verwaltungsbereich Sie überwiegend ärztlich tätig sind oder - wenn der ärztliche Beruf nicht mehr ausgeübt wird - ihre Hauptwohnung liegt.

[nach oben]

Dokument erstellt am 1. Februar 2017, zuletzt aktualisiert am 19. August 2019