Newsletter
Aerzteforum WE 2014 Slide2

Ärzteforum

Weser-Ems

mehr Informationen
Osn1

Bezirksstelle

Osnabrück

Sie finden uns im Ärztehaus ...

Aktuelles Slideshow Bezirksstellen

Bezirksstelle

Osnabrück

Aktuelles aus der Region ...

Osnabrück aktuell
Osn2

Bezirksstelle

Osnabrück

Wir sind für Sie da ...

Osn3

Bezirksstelle

Osnabrück

Lernen Sie uns kennen ...

mehr Informationen
Bezirksstelle Osnabrück

Arbeiten in der Friedensstadt

Wenn die Mitarbeiter der Bezirksstelle Osnabrück von "die Hase“ sprechen, so ist das kein grammatischer Fehlgriff, sondern der Landschaft ihrer Stadt geschuldet – sie liegt an dem Fluss Hase. Die nach Hannover und Braunschweig drittgrößte Stadt Niedersachsens heißt auch Friedensstadt, weil dort anno 1648 der Westfälische Friede nach dem 30-jährigen Krieg geschlossen worden ist.

Die Bezirksstelle betreut mehr als 3.700 Mitglieder. Erstklassig ist das medizinische Versorgungsangebot: Fünf Krankenhäuser - das Klinikum Osnabrück, die Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital, die Paracelsus-Klinik, das Christliche Kinderhospital und das Ameos Klinikum - verfügen insgesamt über 1.950 Betten.

In allen Himmelsrichtungen umgeben noch viele kleine Städte die Geschäftsstelle in Osnabrück - so im Westen das mittelständisch geprägte Emsland mit den Städten Lingen und Meppen mit jeweils mehr als 30.000 Einwohnern. Ebenfalls im Westen befindet sich die Grafschaft Bentheim mit der gleichnamigen, gut erhaltenen Burg.

Aktuell

Aktuelles

Wie umweltverträglich ist unsere Pharmakotherapie? Fortbildungsveranstaltung des Ärztevereins Osnabrück
Osnabrück, 14. April 2014 (bz os) -

Mit dieser spannenden Frage setzte sich der Ärzteverein Osnabrück im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung am 15. Januar 2014 im Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) auseinander. Der Veranstaltungsort wurde nicht ohne Bedacht gewählt: Ist es doch ein Anliegen des Ärztevereinsvorsitzenden Prof. Dr. med. Joachim Fichter und seiner Stellvertreterin Dr. med. Iris Neschke-Hohl, Fortbildungen in einem ansprechenden und interessanten Rahmen einzubetten, wo auch der privat innerärztliche Austausch nicht zu knapp kommt.

weiterlesen ...
Landesgesundheitsamt: Hohe Zeckenaktivität in Niedersachsen durch milden Winter
Hannover, 8. April 2014 (olr) -

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) weist darauf hin, dass es in Niedersachsen aktuell eine hohe Zeckenaktivität gibt. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und die Borreliose sind die häufigsten durch Zecken übertragenen Erkrankungen in Deutschland. Während die Erreger der Borreliose in der ganzen Bundesrepublik, also auch in Niedersachsen, verbreitet sind, treten FSME-Erkrankungen vornehmlich in Süddeutschland auf. Auch wenn in den vergangenen Jahren einzelne FSME-Fälle aufgetreten sind, bei denen eine Infektion in Niedersachsen vermutet werden kann, ist weiterhin keine Region als FSME-Risikogebiet ausgewiesen. Deswegen gibt es aktuell auch keine Impfempfehlung für Niedersachsen.

weiterlesen ...
Frauen sind anders, Männer auch - Gendermedizin-Fortbildung in Osnabrück
Osnabrück, 20. März 2014 (bz-os) -

Die Vorsitzenden des Ärztevereins Osnabrück, Professor Dr. med. Joachim Fichter und Dr. med. Iris Neschke-Hohl, laden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Ärztinnenbund und der Medizinischen Gesellschaft zu einer Fortbildungsveranstaltung ein.

 

weiterlesen ...
Elternbrief: Kinder im Internet nicht allein lassen / Bündnis White IT empfiehlt gute Seiten
Hannover, 19. März 2014 (olr) -

Das Bündnis White IT setzt sich seit Jahren für Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche im Internet ein. Jetzt hat die Initiative einen Elternbrief zur Auslage in Kinderarztpraxen veröffentlicht, mit dem Väter und Mütter angeregt werden sollen, Kinder im Grundschulalter aktiv bei der Nutzung des Internets zu begleiten.

weiterlesen ...
"Patient Safety" zum Mitmachen / PaSQ geht in die zweite Runde
Hannover, 17. März 2014 (olr) -

Das Projekt European Union Network for Patient Safety and Quality of Care, kurz "PaSQ" Joint Action, ruft erneut zu Meldungen von bewährten Maßnahmen zu Patientensicherheit und Qualität in der Gesundheitsversorgung auf. Das EU-Projekt ist insgesamt auf drei Jahre angelegt und läuft noch bis Ende März 2015. Ein Ziel des Projektes ist es, die verschiedenen Initiativen europaweit zusammenzutragen und über eine Datenbank einer interessierten (Fach)Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

weiterlesen ...
Antibiotika-Ratgeber für Ärztinnen und Ärzte liegt vor / Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt: "Antibiotika müssen wirksam bleiben"
Hannover, 20. August 2013 (ms) -

Antibiotika zählen zu den bedeutendsten Entwicklungen der modernen Medizin. Sie wirken bei bakteriellen Infektionskrankheiten und retten in vielen Fällen Leben. Je mehr Antibiotika eingesetzt werden, desto größer ist allerdings das Risiko, dass ihre Wirkung nachlässt. Daher hat Niedersachsen eine Antibiotikastrategie ins Leben gerufen. Teil dieser Strategie ist der jetzt veröffentlichte Ratgeber für niedergelassene Ärzte, der in komprimierter Form praxisnahe Tipps gibt, welche Antibiotika bei welchen Krankheiten verordnet werden sollten.

weiterlesen ...
ÄKN-Presseinformationen

AEKN_Presseinfos

Neues Präventionsmodul des Bündnisses White IT: Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und Techniker Krankenkasse (TK) erläutern in einem "Elternbrief", wie Kinder vor Internet-Risiken zu schützen sind.
Hannover, 15. April 2014 (äkn) -

Eltern sollten ihren Kinder im Grundschulalter bei ihren Internet-Aktivitäten aktiv begleiten und beratend zur Seite zu stehen. Die ÄKN und die TK - die sich beide im Bündnis White IT gegen Kinderpornografie im Internet engagieren - haben zu diesem Zweck gemeinsam mit der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen sowie der Niedersächsischen Landesmedienanstalt ein neues Modul für die Präventionsarbeit entwickelt: Einen "Elternbrief" zur Auslage in Kinder- und Allgemeinarztpraxen.

weiterlesen ...
Ärztekammer-Präsidentin begrüßt Tabakproduktrichtlinie
Hannover, 27. Februar 2014 (äkn) -

"Endlich setzt das Europäische Parlament stärkere Signale gegen den Tabakkonsum in Europa, der jedes Jahr allein in Deutschland zehntausende Todesfälle durch Lungenkrebs verursacht", erklärt Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und Vizepräsidentin der Bundesärztekammer. Gestern hatten 514 Parlamentarier in Brüssel bei 66 Gegenstimmen einem weitreichenden Entwurf für die Tabakproduktrichtlinie zugestimmt. Dieser verbietet unter anderem das Inverkehrbringen von Tabakerzeugnissen mit einem charakteristischen Aroma, wie etwa Fruchtaromen, Menthol oder Vanille, und schreibt spätestens ab 2017 abschreckende Warnhinweise auf Zigarettenschachteln vor.

weiterlesen ...
Tag der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2014: Gut vernetzt zu mehr Wissen gelangen
Hannover, 26. Februar 2014 (äkn) -

Das Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen (ZQ) der Ärztekammer Niedersachsen engagiert sich im Verbundprojekt ZIPSE für ein komplexes Informationsangebot zu Seltenen Erkrankungen. Bei dem vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Vorhaben geht es um die Schaffung eines zentralen Informationsportals über Seltene Erkrankungen für Ärzte und Patienten.

weiterlesen ...
Deutschförderung für Ärztinnen und Ärzte wird künftig landesweit angeboten / Niedersächsisches Sozialministerium, Ärztekammer Niedersachsen und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge kooperieren
Hannover, 15. Januar 2014 (äkn) -

Gute deutsche Sprachkenntnisse sind eine wesentliche Voraussetzung für Ärztinnen und Ärzte, die aus dem Ausland kommen. Wenn es bei der berufsbezogenen Kommunikation Probleme gibt, drohen Missverständnisse und der Austausch mit Patienten und Kollegen leidet. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration und die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) möchten die in Niedersachsen tätigen ausländischen Ärztinnen und Ärzte daher dabei unterstützen, ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen.

weiterlesen ...
Merkblatt "Ärztliche Begleitung von Reiseveranstaltungen" abrufbar
Hannover, 3. Juli 2013 (äkn) -

Der internationale Reisemarkt boomt. Damit steigt auch der Bedarf für die ärztliche Begleitung von Gruppen-/Rund- oder Schiffsreisen. Um Ärzten eine Hilfestellung bei der Vertragsgestaltung zu geben, stellt die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) jetzt ein Merkblatt zu den zentralen rechtlichen Fragestellungen zur Verfügung.

weiterlesen ...
Kinderschutz: Ärzte unterstützen rasch und kompetent / "Ärztlicher Leitfaden Kinderschutz“ vorgestellt / Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover berät und unterstützt
Hannover, 24. April 2013 (äkn) -

Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und die Landesvertretung Niedersachsen der Techniker Krankenkasse (TK) präsentieren heute im Ärztehaus Hannover den bundesweit ersten digitalen "Ärztlichen Leitfaden Kinderschutz". Mit diesem Medium sollen Ärzte gezielt dafür geschult werden, Gewalt gegen Kinder zu erkennen und kompetent darauf zu reagieren.

weiterlesen ...