Fortbildung

Immer auf dem aktuellen Stand

Fortbildung

Fortbildung

Kollegialer Austausch

Fortbildung

Fortbildung

Fachgespräche in natürlicher Umgebung

Fortbildung

Notfallmedizin

Der Kurs "Notfallmedizin" ist erforderlich zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Dafür werden gemäß § 6 Abs. 1 der Weiterbildungsordnung benötigt:

  • 24 Monate Weiterbildung in einem Gebiet der stationären Patientenversorgung bei einem Weiterbildungsermächtigten an einer Weiterbildungsstätte
  • 6 Monate Weiterbildung in Intensivmedizin, Anästhesiologie oder in der Notfallaufnahme unter Anleitung eines Weiterbildungsermächtigten
  • 80 Stunden Kursweiterbildung gemäß § 5 Abs. 9 in allgemeiner und spezieller Notfallbehandlung und anschließend
  • 50 Einsätze im Notarztwagen oder Rettungshubschrauber unter Anleitung eines verantwortlichen Notarztes oder
  • 20 Einsätze im Notarztwagen oder Rettungshubschrauber unter Anleitung eines Weiterbildungsermächtigten

Der Kurs "Notfallmedizin Teil A - D" wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Anästhesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin der Georg-August-Universität in Göttingen als Teil der Langeooger Fortbildungswochen der Ärztekammer Niedersachsen einmal jährlich angeboten.


In Niedersachsen gibt es außerdem folgende Kursanbieter:

  • Goslar: DRK-Rettungsschule, Kösliner Str. 10, 38642 Goslar, Tel.: 05321/371416, Fax: 05321/371420, E-Mail: service@rettungsschule.de
  • St. Andreasberg: Priv.-Doz. Dr. med. Markus Roessler, Klinik für Anästhesiologie - GF Notfallmedizin, Universitätsmedizin Göttingen, Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen, Tel.: 0551/398826, E-Mail: m.roessler@med.uni-goettingen.de

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2018