Ärztekammer

Niedersachsen

Für Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Service - vor Ort und bürgernah

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung

Ärztekammer

Aktuell

Drohender Versorgungsmangel beim Arzneimittel Trisenox®

Hannover, 26. Juli 2017 (äkn) - Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat über einen drohenden Versorgungsmangel beim Arzneimittel Trisenox® informiert. Das Arzneimittel wird zur Behandlung bestimmter Typen der akuten myeloischen Leukämie eingesetzt.

Die Herstellerfirma TEVA schlägt vor, diesen durch ein äquivalentes Produkt (Phenasen® der Firma Phebra, zugelassen in Australien) zu vermeiden. Hierfür würde TEVA das Arzneimittel in die Niederlande importieren und in einem Warenlager bereithalten. Die Importerlaubnis der niederländischen Behörde liegt bereits vor.

Das BMG weist auf die durch das "Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung" (AMVSG) geschaffene Möglichkeit einer Bevorratung nach § 73 Absatz 3 des Gesetzes über den Verkehr mit Arzneimitteln (AMG) hin.

Der Versorgungsengpass bei Trisenox® tritt wohl Mitte/Ende August ein. Die Firma TEVA hat aber signalisiert, im Herbst bereits wieder lieferfähig zu sein.

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 18. August 2017