newsletter
Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Ihr heisser Draht zum Team Kommunikation
Weitere Informationen ...

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Für Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Service - vor Ort und bürgernah

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung

Ärztekammer

Presseinformationen

Hautkrebs wirksam vorbeugen / Tag des Sonnenschutzes am 21. Juni: Ärztekammer Niedersachsen rät zur Urlaubszeit zu intensivem Sonnenschutz

Hannover, 19. Juni 2018 (äkn) - In Niedersachsen hat der Sommer in diesem Jahr früh angefangen: Mit rund 275 Stunden Sonne gehört der Mai 2018 zu den fünf sonnigsten seit dem Beginn der flächendeckenden Messungen des Deutschen Wetterdienstes 1951.

Foto: Andreas PagelFoto: Andreas Pagel

"Bei solchen Sonneneinstrahlungen raten wir zu einem wirksamen Sonnenschutz", sagt Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und Vizepräsidentin der Bundesärztekammer. "Eltern sollten dafür Sorge tragen, dass vor allem Kleinkinder und Kinder bei Aufenthalt in der Sonne sehr effektiv geschützt werden, denn sie haben eine sehr sonnenempfindliche Haut", betont die Fachärztin für Innere Medizin. Dass Schutz nötig ist, zeigen die stark steigenden Zahlen von Hautkrebs: Nach Angaben des Zentrums für Krebsregisterdaten erkranken derzeit jährlich fast 26.000 Menschen in Deutschland an einem malignen Melanom, der bösartigsten Form von Hautkrebs. Hinzu kommen geschätzt mindestens 200.000 Neuerkrankungen am "weißen Hautkrebs", für den Sonnenlicht die Hauptursache ist.

"Wir Ärzte empfehlen, im Sommer in den Mittagsstunden die direkte Sonne weitgehend zu meiden. Wer sich dennoch in der Sonne aufhält, sollte sich am besten passiv vor Sonnenbrand und Hautkrebs schützen – durch sonnenundurchlässige Kleidung und Kopfbedeckung mit Schirm und Nacken-Schutz. Für empfindliche Personen sind sogar spezielle, die UV-Strahlung besonders stark abhaltende Textilien empfehlenswert", sagt der hannoversche Dermatologe Dr. med. Wolfgang Lensing, Mitglied im ÄKN-Vorstand. Bei heller bis mittelheller Haut beginne die Zerstörung von Hautzellen bereits nach etwa 20 Minuten Aufenthalt im Freien. Gefährlich sei insbesondere die UV-B-Strahlung, die in den vergangenen Jahrzehnten aufgrund der Veränderungen in der Atmosphäre deutlich zugenommen habe. Effektiver Sonnenschutz sei vor allem in den Monaten Mai bis September in Tageszeit zwischen zehn und 15 Uhr wichtig.
Es gilt die Rangfolge: Meiden – Kleiden – Cremen!


Kontakt: Thomas Spieker, Leiter Kommunikation und Pressesprecher der Ärztekammer Niedersachsen
Telefon: 051/ 380-2220, E-Mail: kommunikation@aekn.de

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2018