newsletter

Niedersächsischer

Digitalgipfel Gesundheit

"Künstliche Intelligenz und Empathie in der Medizin"

› Programm & Anmeldung

Niedersächsischer

Langeooger

Fortbildungswochen

9. bis 29. Mai 2020 (Sonographie, Psychotherapie, Jugend- und Kinderpsychotherapie und Praktische Medizin)
5. bis 12. September 2020 (Notfallmedizin)

Programm 2020...

Langeooger

Die ÄKN

Zahlen - Daten - Fakten

› Dokument downloaden

Die ÄKN
Neue Broschüre

Neue Broschüre

Staatsexamen bestanden - und nun?

› Broschüre downloaden

Neue Broschüre

Ärztekammer

Niedersachsen

Ihr heißer Draht zum Team Kommunikation
› Weitere Informationen

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Für Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand

Ärztekammer

Ärztekammer

Niedersachsen

Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung

Ärztekammer

Presseinformationen

"Schwimmen rettet Leben"

Hannover, 18. Juli 2019 (äkn) - Die Niedergerke Stiftung, der Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover und die Bezirksstelle Hannover der Ärztekammer Niedersachsen starten mit Unterstützung der Lotto-Sport-Stiftung neue "Schwimmkurse für Geflüchtete". Die Schirmherrschaft für die Kurse hat Doris Schröder-Köpf als Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe übernommen.

Schwimmen lernen macht Spaß und kann Leben retten. Foto: WavebreakMediaMicro - Fotolia.comSchwimmen lernen macht Spaß und kann Leben retten. Foto: WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Jedes Jahr ertrinken in Deutschland hunderte von Menschen - darunter immer wieder viele Flüchtlinge, Asylsuchende und Migranten. Denn Erwachsene, die etwa aus Afghanistan oder Syrien stammen, haben vielfach nicht schwimmen gelernt. Deshalb wurden in Hannover bereits in der Vergangenheit "Schwimmkurse für Menschen mit Migrationshintergrund" in Kooperation mit der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung und der Bezirksstelle Hannover der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) angeboten. Nachdem nun die niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung eine Förderung in Höhe von 15.000 Euro zugesagt hat, können die "Schwimmkurse für Geflüchtete" fortgesetzt werden. Dr. Hans-Ulrich Schneider, Vorstandsvorsitzender der Lotto-Sport-Stiftung, begleitete die Unterstützung mit den Worten: "Unsere Stiftung hat inzwischen große Erfahrungen mit der Integration von Flüchtlingen gesammelt. Es geht nicht nur um eine Ausbildung oder Arbeit. Zur Ausbildung für das Leben gehört bei uns auch, schwimmen zu lernen, denn der Schwimmsport ist Teil unserer Kultur. Damit erreichen wir zwei unserer Stiftungsziele: die Förderung des Sports und die Integration von Geflüchteten jeden Alters und Geschlechts." Die Schirmherrschaft für die Kurse hat außerdem Doris Schröder-Köpf als Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe übernommen.

Dank der Förderung kann nun der Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. (UFU) in Zusammenarbeit mit der Niedergerke Stiftung rund ein Jahr lang mehrere zehnwöchige Kurse für jeweils zehn Personen - Kinder, Jugendliche und Erwachsene - in Folge organisieren. Am Ende sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Seepferdchen (Deutsches Schwimmabzeichen in Bronze) erreichen. Finanziert werden müssen allerdings noch die Kursgebühren in Höhe von 100 Euro pro Geflüchteter oder Geflüchtetem, die diese Beträge nicht selbst aufbringen können. Ein erster Kurs kann in Kürze starten, da sich bereits genügend Unterstützer gefunden haben, die dies ermöglichen.

Schon zwei Spender gefunden hat Dr. med. Cornelia Goesmann. Die Vorsitzende der ÄKN-Bezirksstelle Hannover unterstützt das Projekt und wirbt als Ärztin für die Übernahme von Patenschaften: "Schwimmen rettet Leben! Außerdem ist Schwimmen so gesund wie kaum ein anderer Sport, weil der ganze Körper trainiert wird." Über die Patenschaften wollen die Veranstalter - sofern gewünscht - außerdem den persönlichen Kontakt zu den Spendern ermöglichen. Dazu planen der Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover und das Arztehepaar Dres. Ricarda und Udo Niedergerke am Ende des Jahres ein Schwimmfest mit den Teilnehmern und Spendern. Denn über das Schwimmen hinaus sollen die Kurse eine Gelegenheit bieten, miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu kommen.

Eine Anmeldung für die Schwimmkurse ist beim Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. (UFU) unter schwimmen@uf-hannover.de möglich.


Pressekontakt: MinRat Thomas Spieker, M.A., Leiter Kommunikation und Pressesprecher der Ärztekammer Niedersachsen, Tel.: 0511 380-2283, E-Mail: kommunikation@aekn.de

Kontakte für Patenschaften:

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2019