Zum Hauptinhalt wechseln

Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung erfolgreich umzusetzen und Qualitätsmanagement als umfassenden Managementansatz zu begreifen, gelingt am besten mit entsprechender Qualifikation.

  • Einrichtungen des Gesundheitswesens strategisch positionieren,
  • Führungsinstrumente gezielt einsetzen und
  • effiziente Managementsysteme nachhaltig in der Organisation implementieren,

das sind Herausforderungen, auf die speziell Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Medizinerausbildung wenig oder gar nicht vorbereitet wurden. Während in den Krankenhäusern die aktive Mitwirkung im Qualitätsmanagement bzw. die erfolgreiche Abteilungsleitung im Vordergrund stehen, sind die Praxisinhaber gleichzeitig Unternehmer und müssen sowohl den qualitativen wie auch den wirtschaftlichen Erfolg sichern. Medizinische Fachangestellte und weitere Gesundheitsberufe sind somit gefragt, die Managementkonzepte aktiv mitzugestalten oder auch eine verantwortliche Rolle als Qualitätsmanagementbeauftragte zu übernehmen.

Für diese Bandbreite bietet das ZQ diverse Seminare und Schulungskonzepte an. Neu dabei sind - neben dem "Kompaktkurs Patientensicherheit & Risikomanagement" und der "Chefarztreihe" mit Themen speziell für Leitende Ärztinnen und Ärzte - die Bereiche "Peer Review" und "Simulationstraining für Arztpraxen".

Bei Rückfragen und weiteren Wünschen zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Ärztekammer Niedersachsen für Fortbildungs- und Seminarveranstaltungen

Das Kurskonzept basiert auf dem "(Muster-)Kursbuch Ärztliches Qualitätsmanagement" (auf Grundlage der (Muster-)Weiterbildungsordnung 2018) der Bundesärztekammer und umfasst sechs Module.

Weitere Informationen

Gemäß der im November 2005 veröffentlichten "Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie)" müssen alle Einrichtungen des Gesundheitswesens, die Blut/Blutprodukte anwenden, einen (ärztlichen) Qualitätsbeauftragten benennen

Weitere Infomationen

Kurs für Absolventen der Stufe III-Kurse "Ärztliches Qualitätsmanagement"
Die Ausbildung zum Systemauditor richtet sich an Absolventen des ZQ-Kursprogramms "Ärztliches Qualitätsmanagement".

Weitere Infomationen

Die medizinische Ersteinschätzung von Beschwerden und Notfällen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe im Alltag eines jeden Praxisteams, um weitere Maßnahmen entsprechend einzuleiten.

Weitere Infomationen

Morbiditäts-und Mortalitätskonferenzen (MMK): Erfolgsfaktor Moderation
Entscheidend für das Gelingen einer MMK ist eine gekonnte Moderation, die eine lösungsorientierte Gesprächsatmosphäre schafft, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt, die Konferenz zielführend lenkt und konflikthafte Situationen wie Bloßstellungen und Schuldzuweisungen auflösen kann.

Weitere Informationen

Teamorientiertes Notfall- und Simulationstraining für Praxisteams
Was erwartet Sie und Ihr Praxisteam? Aufbauend auf der Organisationserfahrung der Projektpartner wird der Kurs eine Mischung zwischen Theorie aus dem Bereich Zwischenfallmanagement und realistischen Notfallsituationen sein.

Weitere Infomationen

Qualität und Sicherheit gehören zu den essentiellen Grundanforderungen in der Patientenversorgung. Aber: die gesundheitspolitische Intention und die Ziele für die Organisationen kennen, ist eine Sache, die erfolgreiche, von allen getragene Umsetzung in Alltagshandeln, die andere.

Weitere Infomationen

Das ärztliche Peer Review ist im Curriculum Ärztliches Peer Review der Bundesärztekammer "[…] definiert als kritische (Selbst-)Reflexion des ärztlichen Handelns im Dialog mit Fachkollegen - unter Verwendung eines strukturierten Verfahrens mit dem Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung". Oder kurz gesagt: etwas mit seinesgleichen überdenken!

Weitere Infomationen