Zum Hauptinhalt wechseln

Das ärztliche Peer Review ist im Curriculum Ärztliches Peer Review der Bundesärztekammer "[…] definiert als kritische (Selbst-)Reflexion des ärztlichen Handelns im Dialog mit Fachkollegen - unter Verwendung eines strukturierten Verfahrens mit dem Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung". Oder kurz gesagt: etwas mit seinesgleichen überdenken!

Weitere Informationen: Curriculum und Leitfaden Ärztliches Peer Review der Bundesärztekammer

Peer Review in der...

Austausch statt Kontrolle!
Der Grundgedanke eines Peer Reviews liegt im kollegialen Austausch auf Augenhöhe. Es bietet die Möglichkeit, medizinische Sachverhalte und stationsinterne Abläufe zu analysieren und im kollegialen Miteinander Verbesserungspotentiale aber auch Best Practice in der eigenen Abteilung zu identifizieren.

Voneinander lernen!
Neben der Möglichkeit voneinander zu lernen, ist das Ziel dieses Verfahrens, die Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung zu reflektieren und zu verbessern.

Das Peer-Team
Das Peer-Team setzt sich aus zwei leitenden Geburtshelfern und einer bis zwei leitenden Hebammen mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Peer nach dem Curriculum der Bundesärztekammer zusammen.

Weitere Informationen: Flyer (1,14 MB)

Sie haben Interesse selbst an einem Peer Review in der Geburtshilfe teilzunehmen?

Machen Sie mit!

Für Anmeldungen und Rückfragen:
Tel.: 0511/380-2506, Fax: 0511/380-2118, E-Mail: zq(at)aekn.de

Informationsveranstaltung "Qualität in der Intensivmedizin - wohin geht die Reise?"

Steht die gesetzlich verordnete Qualitätssicherung und Transparenz über das Leistungsgeschehen konträr zur selbst gestalteten, aus dem ärztlichen Selbstverständnis heraus angestrebten Qualitätsentwicklung? Zu dieser Frage sollte bei der Veranstaltung eine Standortbestimmung vorgenommen und das Peer Review-Verfahren weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen: Veranstaltungsbericht

Für Fragen:
Tel.: 0511/380-2506, Fax: 0511/380-2118, E-Mail: zq(at)aekn.de

Austausch statt Kontrolle!
Der Grundgedanke eines Peer Reviews liegt im kollegialen Austausch auf Augenhöhe. Es bietet die Möglichkeit, medizinische Sachverhalte und stationsinterne Abläufe zu analysieren und im kollegialen Miteinander Verbesserungspotentiale aber auch Best Practice in der eigenen Abteilung zu identifizieren.

Voneinander lernen!
Neben der Möglichkeit voneinander zu lernen, ist das Ziel dieses Verfahrens, die Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung zu reflektieren und zu verbessern.

Das Peer-Team
Das Peer-Team setzt sich aus zwei leitenden Neonatologen und einer bis zwei leitenden Pflegekräften mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Peer nach dem Curriculum der Bundesärztekammer zusammen.

Weitere Informationen: Flyer (1 MB)

Sie haben Interesse selbst an einem Peer Review Neonatologie teilzunehmen?

Machen Sie mit!

Für Anmeldungen und Rückfragen:
Tel.: 0511/380-2506, Fax: 0511/380-2118, E-Mail: zq(at)aekn.de

Das Mittel gegen Betriebsblindheit "Ich wusste gar nicht, wie betriebsblind ich bin ...!" Dies ist das Zitat einer erfahrenen Kollegin nach der Teilnahme am Peer Review Behandlungssicherheit in der Arztpraxis.

Das Peer Review bietet Ihnen die Möglichkeit zum direkten Austausch mit anderen Teams bei einem gegenseitigen Besuch in der Praxis.  Hierbei ist die Einbeziehung aller Praxismitarbeiter von entscheidender Bedeutung, das weiß jeder, der in einer Praxis arbeitet. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf Aspekten der Patientensicherheit, die oft nur Randthemen in den herkömmlichen QM-Systemen sind:

  • Fehler- und Risikomanagement
  • Notfallmanagement
  • Medikamente und Verordnungen
  • Ausstattung (Geräte/Medizinprodukte)
  • externe Kooperation und Kommunikation
  • Team und interne Kommunikation
  • Beschwerdemanagement
  • Datenschutz

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit eine offene Frage zu einem drängenden Thema, das nicht über die Themenschwerpunkte abgedeckt ist, mitzubringen.

Teilnahme
Sie haben Interesse selbst an einem Peer Review Behandlungssicherheit in der Arztpraxis teilzunehmen?

Kurstermin:  24. Februar 2021
Gebühr: 490,00 Euro pro Praxisteam (max. 3 Personen, inkl. Arbeitsunterlagen) 

Das Peer Review Behandlungssicherheit in der Arztpraxis ist mit 11 Fortbildungspunkten vom Sachgebiet Fortbildung der Ärztekammer Niedersachsen anerkannt.

Anmeldungen und Rückfragen:
Tel.: 0511/380-2506, Fax: 0511/380-2118, E-Mail: zq(at)aekn.de

Gerne stehen wir für Fragen persönlich zur Verfügung!