newsletter

ZQ

Patientensicherheit

Zentrum für Qualität und Management
im Gesundheitswesen (ZQ)

ZQ

Grossbritannien

Patientensicherheit in Grossbritannien

Seit 2001 war die National Patient Safety Agency (NPSA) die Informations- und Aktionsplattform für Patientensicherheit in England. Seit dem 1. Juni 2012 sind alle Schlüsselfunktionen und die Expertise für Patientensicherheit auf das gesamte englische Gesundheitssystem (National Health Service NHS) übertragen worden.

Die neueste Errungenschaft für England und Wales ist ein zentrales Warnsystem NPSAS (National Patientsafety Alerting System), das auf Analyse von Fallberichten aus dem Fehlermeldesystem NRLS (National Reporting and Learning System) und anderen Sicherheitsinformationen basiert. Es werden konkret Warnungen und Informationen in drei Dringlichkeitsstufen kurzfristig und flexibel an alle Beteiligten des Gesundheitswesens weitergegeben. Diese Einrichtung existiert seit Januar 2014.

 Die NPSA rollte zwischen 2008 und 2010 unter der Schirmherrschaft des Department of Health die nationale Kampagne "Patient safety first" aus mit dem Ziel Patientensicherheit zur Toppriorität im Gesundheitssystem zu machen. Der Erfolg dieser Kampagne lag in einer kreativen Kombination von "Top-down"-, "Bottom-up"- und "Peer-to-Peer-Strategie".

Das "London Protocol" von Sally Taylor-Adams und Charles Vincent hat sich als Instrument zur systematischen Analyse klinischer Zwischenfälle auch in Deutschland einen Namen gemacht. 

Empfehlenswerte Filme

  • Video "How NOT to do the World Health Organization (WHO) Surgical Safety Checklist
  • "Just an ordinary day - safe administration of intrathecal chemotherapy" (Department of Health Publications, London, dh@prolog.uk.com)

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 29. März 2017