newsletter

ZQ

Projekte

Projekt "Aufsuchende Gesundheitsfürsorge für Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen in Hannover"

ZQ

Durchführung

Die Versorgungssituation wird vor Ort an den Behandlungsstätten anhand von Dokumentationskarten im Format DIN A 5 erfasst, die bei jedem Behandlungskontakt von den Ärzten, z.T. mit Unterstützung durch das Pflegepersonal, anonymisiert ausgefüllt und zur Auswertung und Analyse an das ZQ geschickt werden. Auf den Dokumentationskarten werden neben soziodemographischen Parametern wie Alter, Geschlecht, sozialer Hintergrund und Versicherungsstatus auch die Grunderkrankungen der Patienten, der Anlass des Besuchs und die durchgeführten Therapien erhoben.

Die Ergebnisse der Evaluation werden auf mindestens einmal jährlich stattfindenden Treffen vom ZQ vorgestellt und mit den Projektbeteiligten der verschiedenen Berufsgruppen und Einrichtungen besprochen, reflektiert, diskutiert und bewertet. Entsprechend der klassischen Vorgehensweise des Qualitätsmanagements (Plan-Do-Check-Act) werden Maßnahmen abgeleitet. Somit ist eine zielgerichtete und bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Projektes gewährleistet.

Weitere Informationen: Dokumentationskarten (pdf-Datei, 158 KB)

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 15. Mai 2017