newsletter

ZQ

Projekte

Projekt "Aufsuchende Gesundheitsfürsorge für Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen in Hannover"

ZQ

Ziele und Konzept

Ziele der Evaluation des Projektes:

  • Das Projekt im Sinne des Qualitätsmanagements steuern: effektiver und effizienter Einsatz der begrenzten personellen und finanziellen Ressourcen.
  • Den Bedarf für das Versorgungsangebot systematisch erheben, um das Konzept unter Berücksichtigung sich verändernder Rahmenbedingungen und Anforderungen ("Armutsbevölkerung") kontinuierlich und zielgerichtet anpassen und somit zur Qualitätsverbesserung beizutragen.
  • Zahlenbasierte Weiterentwicklung der niedrigschwelligen ärztlichen Versorgung, um eine adäquate medizinische Grundversorgung zu gewährleisten und somit zu einer generellen Verbesserung der medizinischen Versorgung für soziale Randgruppen beitragen.
  • Analysieren, in wie weit die Patienten an adäquate Versorgungsstrukturen im Regelsystem weitergeleitet werden können.
  • Zahlen, Daten und Fakten zu gesellschaftlich relevanten Thema bereit stellen als Diskussions- und Handlungsgrundlage für die Politik und weitere Akteure im Gesundheits- und Sozialbereich.
  • Evaluation und Qualitätsmanagement als Beispiel für andere Projekte zur gezielten Steuerung und Qualitätsverbesserung.
  • Evaluation zusätzlicher Versorgungsangebote:

    • Niedrigschwellige Suchtarbeit mit wohnungslosen und ehemals wohnungslosen Menschen
    • Regelmäßige psychiatrische Sprechstunde in Wohnungsloseneinrichtungen Hannovers
    • Zahnmobil – Hilfe mit Biss (in Vorbereitung)

Dokument erstellt am 25. April 2016, zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2017