newsletter

ZQ

Qualitätsmanagement - was ist das?

Zentrum für Qualität und Management
im Gesundheitswesen (ZQ)

ZQ

Empfehlungen

Innovationsausschuss veröffentlicht erste Förderbekanntmachungen für 2017

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat am 20. Februar 2017 in Berlin die ersten drei Förderbekanntmachungen für das Jahr 2017 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Zu neuen Versorgungsformen und der Versorgungsforschung können themenoffen ab sofort Projektanträge gestellt werden, ebenso Anträge zur Evaluation von Selektivverträgen.

Weitere Informationen: www.innovationsfonds.g-ba.de


Stellungnahme der GMDS-Arbeitsgruppe zum Thema "Forschung und das Recht auf Datenübertragbarkeit"

Die GMDS-Arbeitsgruppe "Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen" wurde um eine Stellungnahme zum Thema "Forschung und das Recht auf Datenübertragbarkeit" gebeten. Es galt die Frage zu beantworten, ob man das "Recht auf Datenübertragbarkeit" nicht zur Erhaltung von Patientendaten für die Forschung nutzen könne.

Einer der Autoren - Bernd Schütze - schrieb dazu: "Wie so oft gibt es in der Juristerei kein 'Ja' oder 'Nein' als einfache Antwort."

Prinzipiell kann das Recht dazu genutzt werden, damit Daten automatisiert Z.B. aus einem Krankenhaus in eine Forschungsplattform übertragen werden. Hierzu muss der Patient neben seiner Einwilligung, dass die Daten zur Forschung genutzt werden können, lediglich einen entsprechenden Antrag an die datenhaltende Stelle (im Beispiel also an das Krankenhaus) stellen. Das Recht kann uns die Arbeit bzgl. Erhalt von Daten zu Forschungszwecken also erleichtern.

Aber erstens müssen die tatbestandlichen Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Patient das Recht hat und zweitens muss natürlich auch die Forschungsplattform einen entsprechenden Standard unterstützen, um die Daten entgegenzunehmen.

Beides ist nicht unlösbar, ich sehe daher mittelfristig (4 bis 5 Jahre) gute Möglichkeiten um Daten zu erhalten. Hierzu ist aber die Erarbeitung entsprechender Standards erforderlich. Hierbei kann sich natürlich auch unsere Fachgesellschaft engagieren."

Weitere Informationen: Hinweise/Stellungnahme zum "Recht auf Datenü̈bertragbarkeit" gemäß Art. 20 DS-GVO (pdf-Datei, 400KB)


"Von der Strategie zur kennzahlengestützten Umsetzung - in zehn Schritten zum Erfolg" Strategiepapier der GQMG-Arbeitsgruppe "Prozessmanagement"

Die Autoren Dr. phil. Brigitte Sens, Dr. rer. nat. Christian Bamberg, Dr. rer. nat. Doris Kurscheid-Reich und Dr. rer. soc. oec. Dipl. Ing. Jan-Frederik Marx haben damit ein praxisorientiertes Konzept entwickelt, wie Gesundheitseinrichtungen sich von der Entwicklung einer zukunftsorientierten Strategie über die Ableitung strategischer (und operativer) Maßnahmen bis zur Definition weniger, aber aussagekräftiger Kennzahlen für eine Balanced Scorecard professionell ausrichten können. Das 90 Seiten umfassende Buch ist in zehn aufeinander aufbauende Kapitel gegliedert, gibt den Führungskräften klare Handlungsanweisungen mit zahlreichen Beispielen und ist im Verlag medhochzwei erschienen.

Weitere Informationen: www.medhochzwei-verlag.de/

Dokument erstellt am 14. August 2017, zuletzt aktualisiert am 1. Dezember 2017