ZQ

Qualitätsmanagement - was ist das?

Zentrum für Qualität und Management
im Gesundheitswesen (ZQ)

ZQ

QM - Was bringt das?

Nutzen!

"Es muss besser werden"! Diese Zielsetzung muss immer im Vordergrund stehen.

Auf der Ebene der Kernleistungen der täglichen Patientenversorgung bedeutet dies:

  • Behandlungsprozesse werden anhand der (gesetzlichen/ festgelegten/ vorausgesetzten) Anforderungen gestaltet,
  • Prozessteams verschiedener Berufe/Bereiche erlauben eine differenzierte, aus dem Alltagswissen generierte, profunde Schwachstellananalyse,
  • Risiken werden an den relevanten Prozesselementen identifiziert und bewertet,
  • die Qualitätsfähigkeit der Prozesse wird gemessen, analysiert und ständig verbessert,
  • die Prozessleistungen dienen – speziell auf Risiken und (Fast-)Zwischenfälle bezogen – als Grundlage einer organisationsweit vernetzten Risikostrategie.

Damit ist der prozessorientierte Ansatz ein auf Nachhaltigkeit und aktive Einbindung aller Mitarbeiter und Bereiche zielendes Reorganisationsprinzip.

Für die Führungsebene der Gesundheitseinrichtungen resultiert die konsequente Umsetzung in

  • mehr Steuerungsfähigkeit  ("Leiten und lenken ...")
         
    = mehr Transparenz  •   mehr Effizienz  •  mehr Akzeptanz
  • nachhaltig integrierte Qualitätsfähigkeit
          = Basis für DRGs, integrierte Behandlungspfade ... strukturelle Veränderungen
          = Basis für Zertifizierung, Qualitätsbewertung, Qualitätsberichte ...
          = Basis für Umwelt-/Arbeitsschutzmassnahmen, Risikomanagement ...
  • Innovationsfähigkeit!

Prozessorientierung als Grundkonzept einer zukunftsfähigen Unternehmensgestaltung bedeutet somit weitaus mehr, als die täglichen Abläufe zu organisieren. Es geht um die nachhaltige Sicherstellung stabiler, qualitätsfähiger, kennzahlengestützter Behandlungsprozesse, es geht um Markenbildung, Qualitätsgarantie und Sicherheit als künftig bedeutsame Alleinstellungsmerkmale im Qualitätswettbewerb!

Und: Es geht um Arbeitsfreude für die Beschäftigten und wirtschaftlichen Erfolg für die Organisation!

Dokument erstellt am 14. August 2017, zuletzt aktualisiert am 21. September 2017