newsletter

ZQ

Qualitätsmanagement - was ist das?

Zentrum für Qualität und Management
im Gesundheitswesen (ZQ)

ZQ

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement ist als ein durchgängiges Unternehmensführungsprinzip zu sehen. Alle Aktivitäten einer Organisation, von der Strategieentwicklung auf  Führungsebene über  die Aufbau- und Ablauforganisation bis zur Auswahl der Lieferanten, sind auf exzellente Qualität der Dienstleistung (oder des "Produktes") ausgerichtet. Die Grundkonzepte erfolgreicher Organisationsentwicklung gelten gleichermaßen in den Einrichtungen der Gesundheitsversorgung. Strategische Ausrichtung und Selbstverständnis der Einrichtung, systematische Analyse der Rahmenbedingungen, optimale Gestaltung der Patientenversorgung, messbare Qualität ("Miss es oder vergiss es!"), Transparenz und Qualitätsnachweise, Effizienzsteigerung und ständige Verbesserung sichern auch hier den langfristigen Erfolg.

 

Die Abbildung zeigt, wie die Elemente des Qualitätsmanagements kaskadenartig voneinander abhängen und - wenn das Potential vollumfänglich ausgeschöpft werden soll - auch so umgesetzt werden müssen! Das im Eingangsbereich aufgehängte Leitbild reicht nicht aus!

So wird dieses konzeptionelle Grundgerüst auch in den Kursprogrammen des ZQ vermittelt: Qualitätsmanagement ist ein modernes, schlankes, auf Nutzen gerichtetes Führungsinstrument.

Eine Vielzahl von Begrifflichkeiten rund um das Thema Qualitätsmanagement wurde von der gmds-Arbeitsgruppe "Qualitätsmanagement in der Medizin" unter Federführung von Dr. phil. Brigitte Sens und Burkhard Fischer für das Gesundheitswesen definiert, kommentiert und mit Beispielen hinterlegt unter dem Titel "Begriffe und Konzepte des Qualitätsmanagements" veröffentlicht. Eine aktualisierte Fassung, die auch die Begriffe rund um Patientensicherheit aufnimmt, wird derzeit vorbereitet. In Auszügen sind diese Angaben in unserem QM-Lexikon enthalten.

Dokument erstellt am 27. Juli 2016, zuletzt aktualisiert am 23. März 2017