Zum Hauptinhalt wechseln
Aktuelles Hannover, (ÄKN)

Die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen hat eine Erhöhung des Baubudgets auf 99,74 Millionen Euro beschlossen. Grund sind auch pandemiebedingte Kostensteigerungen und Lieferverzögerungen.

Die Corona-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf Bau- und Rohstoff-Lieferungen sowie auf die Preisgestaltung. Es kommt zu Lieferverzögerungen von Baustoffen und zu regelrechten Kostenexplosionen für einzelne Gewerke, weil die Rohstoffpreise in die Höhe geschossen sind. Das alles hat leider massive Konsequenzen für den Neubau der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN): auch Verzögerungen im Baufortschritt durch verspätete Lieferungen sowie gestiegene Preise für einzelne Gewerke führen zu deutlich mehr Kosten als bislang eingeplant.

Vor diesem Hintergrund hat die Kammerversammlung der ÄKN in ihrer heutigen außerordentlichen Sitzung über eine erneute Anhebung des Baubudgets debattiert. Nach intensiven Diskussionen unter den anwesenden Delegierten und einer umfassenden Information über die aktuelle Lage durch die ÄKN-Geschäftsführung wurde mit überwältigender Mehrheit einer Budgeterhöhung um 9,74 Millionen Euro auf nun insgesamt 99,74 Millionen Euro zugestimmt – bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen.


Kontakt:
Thomas Spieker, Leiter Kommunikation und Pressesprecher der Ärztekammer Niedersachsen
Telefon: 0511/380-2020, E-Mail: kommunikation(at)aekn.de

Zurück